Goodbye Australia!

Goodbye to all my friends and my family in Australia
and thanks for having me
It means so much to me
cause I‘ m leaving on a jet plane now
don’t know when I’ll be back again
or if I will ever gonna see your faces again ……

But if I will
I just meet you at the river
we’ll walk up the creek
and we swim at the waterhole
behind the waterfalls

Or I will
meet you at Port Douglas
and we walk into town
and we’ll sit at the Courtys
and get drunk

Or I will
meet you at Cooktown
and we’ll stay 3 nights
Cape trip will take our breath away
We’ll drink whisky with the locals at the RSL

Or I will
meet you at Daydream or the Low Isles
And we’ll snorkel
And go crazy on the reef sprinter

Or I will
meet you at Mount Hope
or in Barcaldine or Longreach
To watch the stockmen without a flat tyre

Or I will
meet you at Pandanus
and we will light up the coils
and have a barbie on the Weber

Or I will
meet you on Phillip Island
and I will take my sunglasses off
in the waves of the ocean
Watch the Nobbies and Red Rock

Or I will
meet you in Pakenham
we’ll have steamboat
and jump into the pool
with all our clothes on

Or I will
Meet you on the farm
and we walk up the fence
watch the sun go down
holding hands

Or I will
Meet you at the bottom
we walk up the mountains
and we look out over the ocean
sitting on a tree

MEET YOU THERE!

based on the Song „meet you there“ by Timber and Wood

Life is so different down under

Ich nehme jetzt hier in d Nähe von Melbourne am normalen Alltagsleben teil. Ich kann mit dem Auto meiner Cousine rumdüsen und besuche alte. Freundinnen. Dauernd muss ich mich jetzt schon von Netten Menschen verabschieden,sehr  traurig, wie z. B. Von meiner Freundin Debbie, die ich am Wochenende inKorumburra besucht habe. Dies ist ihr Haus und ihr Freund, der Bsrbecue für uns macht und ihr „shed“. Schuppen ist irgendwie das falsche Wort. Wir saßen lang am Feuer. Am nächsten Tag sind wir erst zum Cricket und dann zum Strand gefahren.

heute habe ich meiner Freundin  Leanne beim Umzug geholfen. Bilder folgen. Hab lange keine Hausarbeit und Gartenarbeit mehr gemacht. Bin total verwöhnt.

Heute Abend muss sie arbeiten und ich begleite sie und hab mir hier im Pub wo sie arbeitet ein Essen bestellt. Natürlich hat sie mich allen vorgestellt und der Boss, der gerade schon Feierabend gemacht hat, kam extra zu mir und verabschiedet mich mit einem Kuss und „see ya , gorgeous!“ Die Leute sind einfach so anders, sehr herzlich und aufmerksam. Es ist schwer zu beschreiben.

image

 

 

image

image image image

Abschied von Port Douglas

Einige letzte Eindrücke von Port Douglas!

leider muss ich mich jetzt von diesem paradiesischen Ort verabschieden, wo es so tolle Buchten und geheimnisvollen Regenwald gibt.  Wo man immer so schwitzt, als hätte man eine Stunde Cycling hinter sich und die Mossies einen ständig verfolgen. Am meisten hab ich den Blick am Hafen an der Flussseite bei Sonnenuntergang geliebt. Auch der Abschied von Barb und Barney ist sehr schwer. Morgen fliege ich zurück nach Melbourne.

Am Freitag waren wir noch einmal Schnorcheln. Wie man sieht, war das Meer aber sehr stürmisch, darum war das Wasser nicht so klar. Außerdem kann ich vielleicht nicht besonders gut mit der Unterwasserkamera umgehen,aber das liegt daran, dass ich keine Brille hatte und im Display nichts erkennen konnte. wir haben viel mehr Fische gesehen, kleine  Nemos und große gelbblaue … Just beautiful!

 

 

image image

image image image

Rainforest trip to Cooktown

Auf dem Weg nach Cooktown stoppten wir zuerst in Daintree Village, wo wir auf einem funny boat auf dem Daintree River durch den Regenwald schipperten. Der Skipper erzaehlte uns die heissesten crocodile dundee stories, die man wohl nicht alle glauben konnte, aber an diesem Morgen ging eine Kuh zu nah ans Wasser ran und wurde von einem Krokodil ins Wasser gezogen, die Schleifspuren konnte man noch sehen und Moeven pickten dort. Leider haben wir kein Krokodil gsehen. Das ist jetzt immer nch auf meiner wunschliste.

Wir sind alle 4 zusammen im Holden Colorado 4WD gefahren, denn mit unserem kleinen Apollo, darf man diese Strasse nicht fahren, obwohl es auch ein 4WD ist. Wir mussten dann auf einer Faehre den Daintree River ueberqueren. Danach genossen wir die Fahrt durch dichtesten Regenwald und atemraubende Aussichten aufs Meer. Cape Tripulation ist in der Liste des Weltkulturerbes und zaehlt zu den sch;nsten Buchten der Welt, where the river meets the ocean.

Es ist wirklich wundersch;n. In Cape Tripulation kam dann ein Unwetter, so dass wir in diesem ausgeflippten Hippie-Hostel uebernachteten. Das war ein Erlebnis und wir wussten nicht, ob die dirt road auf der wir den n’chsten Morgen weiter nach Cooktown wollten, morgen wohl geschlossen ist.

Aber war sie nicht, so gings weiter durch steile Schluchten und Wasserl;cher auf der Dirtroad, wo auch noch roadwork war und dauernd irgendwelche trucks entegen kamen, obwohl die Strasse eigentlich nur breit genug f[r ein Auto war. Wir trafen auch ein Maedchen aus Frankston, die das Stop/und/Slow-Schild den ganzen Tag halten musste und plauderten ca. eine halbe Stunde mit ihr obwohl wir eigentlich schon l’ngst weiter fahren konnten. She told us, that this is the place you come to die, because of the crocodiles, snakes and casuaries.

We had lunch at the lions den pub, der pl;tzlich vor uns auftauchte, also nur ein pub, kein Ort, kein nichts, nur Regenwald. ungew;hnlicher Pub, seit 1875 da, have a look on the page its worth it cause I didnt take a foto. lionsdenhotel.com.au

We finally made it to Cooktown. but because we stayed at the lions to long we couldnt have a proper look at Cooktown and going back was to late anyway because of the Kangaroos on the road at dusk. so we stazed another night in a nice little hotel in Cooktown and catching up with the locals for a few drinks was very funny.

CooktownMuseum und tolle Aussichtspunkte, dann zurueck nach Port Douglas ueber die Inlandstrasse, durch Aboriginal Land. Eigentlich hatten wir nur einen Tagestrip geplant und es wurden drei TAge draus.

Leider ist mein Darling jetzt nach Hause geflogen und ich weiss noch nicht wie ich mich damit fuehle, im Moment nicht so gut. Aber so war ja der Plan und jetzt sehen wir mal wie es weiter geht. Wir haben unser little motorhome wieder abgegeben und ich wohne jetyt in einem kleinen Appartment mit AirCondition und allem Comfort (ensuite). Versuche heute mal Australia Day zu geniessen.

image

image